CITYREDNER

HAMBURG

Geschichte

 

Der erste Toastmasters-Klub wurde 1924 von Ralph C. Smedley in Santa Ana, Kalifornien, gegründet. Smedley war für den YMCA (Christlicher Verein junger Männer) in der Weiterbildung tätig und hatte bemerkt, dass seine Schützlinge Schwierigkeiten hatten, sich auszudrücken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Gruppe nannte sich Toastmasters, weil das Geschehen bei den Treffen Ähnlichkeiten mit einem Bankett mit Trinksprüchen und Festreden hatte.

 

Bald baten auch andere Menschen um die Erlaubnis und Hilfe, ihren eigenen Toastmasters-Klub zu gründen. Dies führte schließlich im Jahr 1930 zur Gründung eines Verbands, um die Aktivitäten der vielen Klubs zu koordinieren und ein einheitliches Programm zu schaffen.

 

Toastmasters wuchs stetig. 1938 gab es bereits 100 Klubs und im gleichen Jahr wurde der erste klubübergreifende Redewettbewerb ausgerichtet. Redewettbewerbe sind bis heute ein beliebtes und lehrreiches Zusatzangebot, stehen aber bewusst nicht im Zentrum des Toastmasters-Bildungsprogramms.

 

Das Toastmasters-Programm wurde seit der Gründung kontinuierlich weiterentwickelt und verfeinert und umfasst neben dem Redetraining auch die Förderung von Führungsqualitäten. Das Grundprinzip, das praktische Lernen nach erprobten Methoden in angstfreier, konstruktiver Umgebung, ist unverändert und hat sich tausendfach bewährt.

 

 

 

 

Heute gibt es über 14000 Toastmaster-Klubs mit mehr als 300 000 Mitgliedern in bald 130 Ländern. Aus einer Fortbildungsaktivität für junge Männer hat sich eine weltumspannende Organisation für Menschen jeden Alters entwickelt, in der Frauen eine führende Rolle spielen. Toastmasters hat in seiner fast 90jährigen Geschichte über drei Millionen Menschen geholfen, die Angst vor der öffentlichen Rede zu überwinden und sich als Redner und als Persönlichkeit weiterzuentwickeln.

 

Während viele Mitglieder in nicht-englisch-sprachigen Ländern Toastmasters auch als Trainingsmöglichkeit für ihre englische Kommunikationsfähigkeit nützen, gibt es mehr und mehr Klubs, die ihre Treffen in der Landessprache abhalten, und die wichtigsten Handbücher sind auch in diesen Sprachen erhältlich (u.a. Spanisch, Französisch, Chinesisch und Deutsch).

 

Das Hauptquartier von Toastmasters International befindet sich seit 1990 in Rancho Santa Margarita, Kalifornien. Nach wie vor sind die Mehrheit aller Klubs in Nordamerika beheimatet, die Anzahl der Klubs vor allem in Asien und Europa ist allerdings besonders stark im Wachsen.

 

Der erste Toastmasters Club in Deutschland wurde 1957 auf dem US Luftwaffenstützpunkt Ramstein bei Kaiserslautern gegründet.“

Die CityRedner Hamburg nahmen ihren Redebetrieb im Jahr 2014 auf und sind seit 2015 bei Toastmasters International registriert.