CITYREDNER

HAMBURG

 

 

 

 

Thomas Langfeld

Ich bin seit Herbst 2014 bei den Cityrednern.

Ich bin begeistert von der Möglichkeit frei sprechen zu üben. Mit anderen gemeinsam einen geschützten Raum zu haben, in dem auf so wertschätzende Art miteinander umgegangen wird. Ich kann eine vorbereitete Rede halten oder ganz spontan aus dem Stegreif. Ich bekomme ehrliches, aufrichtiges und sehr oft ganz wertvolles Feedback und das nicht nur zum Inhalt sondern auch zur Körpersprache und Gesamteindruck.

Das trainiert, gibt Selbstbewusstsein und schult das Bewusstsein für das eigene Wirken. Großartig.

www.langfeld.net

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Claudia Reinsch

Ich bin seit 1 Jahr Mitglied bei den City Rednern Hamburg und begeistert, hier Rednern zuhören und selber Reden halten/üben zu können. Durch den achtsamen Umgang miteinander und die konstruktive Kritik, lerne ich mit Freude, mich gut zu präsentieren, besonders schätze ich die Stegreifreden.

www.steuerberatung-reinsch.de

 

 

 

 

 

 

Tilo Maria Pfefferkorn

Die Kunst der freien Rede zu beherrschen ist keine gottgegebene Gabe, sondern für jeden erlernbar. Es ist immer wieder faszinierend, die Mitglieder in unserem Club zu erleben, sie bei ihren Fortschritten zu begleiten und die Freude zu sehen, die das Gelernte in ihnen weckt.

Als Clubpräsident, Vortragsredner und Keynote-Speaker sehe ich es als meine Aufgabe, die Mitglieder wertschätzend dabei zu unterstützen, ihre individuellen Ziele zu erreichen. Die internationalen Standards der Toastmaster Clubs sind uns dabei Leitlinie und Inspiration. Gäste sind jederzeit herzlich willkommen, mit uns einen mitreißenden, zweistündigen Abend voller Freude, Inspiration und Motivation zu verbringen.

www.tilo-maria-pfefferkorn.com

 

 

ecos office center, Hamburg

Das „ecos office center, Hamburg“ unterstützt die City Redner Hamburg gerne bei Ihren Club-aktivitäten.

 

„Es sind nicht die Dinge selbst, die uns beunruhi-gen, sondern die Vorstellungen die wir von ihnen haben.“

                Epiktet


Die Vorstellung, die wir haben, wenn wir vor einer Gruppe von Menschen sprechen sollen, haben meist wenig mit der Realität zu tun. Die einzige Möglichkeit herauszufinden ob dies stimmt, ist es auszuprobieren. Wir unterstützen den Club deshalb gerne.
Ecos office center stellt seinen Kunden möblierte und unmöblierte Büro sowie Besprechungs- und Konferenzräume, kurz- oder langfristig inklusive Sekretariat und Serviceleistung zur Verfügung. Unser ZdE (Zweck der Existenz) ist es: „Wir sind Ihre persönliche Stimme und Visitenkarte im Herzen Hamburgs!“ Wann dürfen wir auch für Sie tätig werden?

www.ecos-office.com/hamburg

 

 

 

 

 

 

 

Kai Pawlowski

Ich bin schon seit 10 Jahren Toastmaster, habe aber bislang nur in einem englischsprachigen Club Reden gehalten. Deshalb bin ich jetzt auch bei den City-Rednern, denn ich möchte auch vermehrt Reden auf deutsch halten. Mir gefällt es in diesem Club besonders gut, da wir eine nette Truppe sind und das Feedback sehr wertschätzend und hilfreich ist.

www.kaipawlowski.de

 

 

 

 

 

 

Holger Liedtke

Ich bin seit März 2015 bei den CityRednern.

Das natürliche Lampenfieber, das wohl fast jeder beim freien Sprechen vor anderen Menschen empfindet, weicht hier sehr schnell einer großen Motivation, besser in der freien Rede zu werden. Dank des wertschätzenden Umgangs miteinander gibt es keine Hemmschwellen, sich von Anfang an einzubringen. Die vorgetragenen Reden, die Stegreifreden, die wertvollen Hinweise und Tipps von den Redeprofis, der Austausch in der Gruppe und die offene und freundschaftliche Atmosphäre machen jeden der zweiwöchentlich stattfindenden Abende zu einem schönen und nachhaltigen Erlebnis.

www.regiomeedia.de

 

 

 

 

 

 

 

Cornelia Richter

Die Motivation, mich im Januar 2013 bei den Cityrednern anzumelden kam auf, als ich die ersten Anfragen für Vorträge bekam und innerlich merkte, dass ich sehr nervös bei dem Gedanken daran war. Ich bin es beruflich gewöhnt vor Gruppen zu stehen – meist mit einem Flipchart und einem Stift in der Hand. Aber frei reden und die Zuhörer dennoch gefesselt halten, flößte mir Respekt ein. Dabei war auch nicht die Herausforderung eine Rede/einen Vortrag aus dem Hut zu zaubern, es war die Übung und die innere Sicherheit. Seit ich nun regelmäßig Reden halte, ist die Nervosität gewichen und erhebliche Qualität in Struktur, Intonation und Körpersprache sowie ein riesiger Spaß am frei Reden gekommen. Ich bleibe nun einfach dabei, denn Übung macht bekanntlich den Meister. Und die Meisterin..

www.richter-finanztraining.de